Über mich

Hallo,

Schön, dass du mich auf meiner Homepage besuchst.
Mein Name ist Kathi, ich bin mittlerweile17 Jahre alt, besuche die 11. Klasse des Korbinian-Aigner-Gymnasiums in Erding und habe 4 Geschwister.
Meine größte Leidenschaft: Sport – er ist für mich schon lange kein normales Hobby mehr, sondern viel mehr etwas, dass mich unter anderem durch eine sehr schwierige Zeit gebracht hat, also schon quasi ne Lebenseinstellung. Ganz wichtig ist mir der Triathlon, also laufen, radeln und schwimmen. Weil das für mich aber noch immer nicht genug Training in der Woche ist, gibt’s in meinem Leben zudem das Wettkampfturnen und Trampolinspringen. Und im Winter geh ich dann auch noch sehr gerne Ski- und Schlittschuhfahren.
Passend dazu ist es mein größtes Lebensziel, beim Ironman auf Hawaii teilzunehmen, bzw 2024 als erste über die Ziellinie zu laufen. Und ganz klar sind deshalb auch unter  meinen Lieblingssportler Chrissie Wellington, Sebastian Kienle, Faris Al-Sultan, Fabian Hambüchen, Joey Kelly und Andreas Niedrig.
Durch Make-A-Wish wurde mein größter Traum (natürlich nach der Selbstteilnahme) zur Realität. 2013 flog ich mit einem sehr wichtigen Menschen aus meinem Leben nach Hawaii. Ich war hautnah dabei, wurde weiter inspiriert und durfte dort die schönsten Tage meines bisherigen Lebens verbringen. Danke Make-A-Wish und allen anderen die das ermöglicht haben !
Zu den Dingen, die ich in meinem Leben unbedingt noch machen möchte gehören auf jeden Fall Bungeejumping, mit dem Rad bis an die Nordsee fahren, ein Trainingslager auf Mallorca, Wellenreiten lernen, barfuß am Sandstrand laufen, ein Buch schreiben und Kamelreiten.

Ein paar Sprüche die mich schon lange begleiten: „Quäl dich du Sau“ , „Do the thing that is hard to do and the power will come!“, “Pain is temporary – Pride forever!” und “That’s the life!”
Meine Lieblingsserie ist “One Tree Hill”, die Folgen können meine Schwester und ich Nächte lang verschlingen – eine nach der Anderen.
So, nun hast du schon einiges über mein eigentliches Leben erfahren.
Jetzt erzähle ich noch kurz, wieso es diese Homepage überhaupt gibt. Meine Sommerferien 2011 endeten nicht so, wie geplant. Meine größte Sorge in diesem Jahr war nicht, dass die Schule wieder beginnt und dass das Ausschlafen ein Ende hat – nein, ich bekam die unerwartete Diagnose „Leukämie!“. Bisher hatte ich keinerlei Anzeichen, deshalb riss diese Diagnose mich und damit meine ganze Familie, Freunde und Bekannten schlagartig aus dem normalen Alltag. Nach vielen Wochen Isolierung auf der Kinderkrebsstation in München/Schwabing und einer gelungenen Typisierungsaktion (dazu die Homepage) wurde mein Knochenmarkspender gefunden und ich somit transplantiert. Nach gut 7 Monaten Krankenhaus, hoch dosierten Chemos, einer KMT, einer Virusmyokarditis und vielem anderem konnte ich dann doch, nach vielen auf und abs, das Krankenhaus verlassen. Aber da man damit noch lange nicht gesund ist und die Geschichte noch weiter geht, schreibe ich hier über dinge aus dem Leben mit einem krebsfreien Körper um anderen Betroffenen Mut zu machen, Leute zu inspirieren und der Welt zu zeigen, dass das der Weg zurück ins normale Leben mindestens genauso schwer ist wie die Therapie selber, viele Enttäuschungen und Siege beinhaltet und einem manchmal endlos erscheint. Zudem erhoffe ich mir dadurch natürlich, dass sich ganz viele von euch typisieren lassen und ihr alle fleißig Blutspenden geht. Denn es nimmt euch nix und ihr rettet damit Leben!
So, genug von mir und jetzt viel Spaß beim Lesen ! 😉

Eure Kathi